Bosnien 2016 - Tag 6

von Zen Zentrum (Kommentare: 2)

Wildwuchs in Bosnien

Nach einem klärenden Regen der vergangenen Nacht liegt der 5. Tag unserer Reise rein + frisch+ sonnig vor uns.
In der "Wir-Runde" ziehen die Ereignisse + Erlebnisse des vorigen Tages an uns vorbei und wir können den Tag unbelastet von Vergangenem neu beginnen. "Ich bin da."

Der Besuch in Helens und Srdjans Daheim, der Farma Transforma, steht auf dem Programm.
Die Natur empfängt uns mit vollem, üppigen Grün. Die Kirschbäume setzen schon kleine Früchte an; der Duft von Glyzinien, Flieder, Margeriten erfüllt die Luft. Das Leben spriesst: kleine Schafe und Wollschweine, neugeborene Ziegen und Hühner, Kaninchen, Hund und Katze bevölkern das Gelände.

Seit 8 Jahren betreiben Helen und Srdjan den Hof nach den Grundlagen der Permakultur: Das Leben und die Natur sich entwickeln lassen und beobachten. So wenig Eingriffe wie möglich, so viele Eingriffe wie nötig lassen die Betreiber dieser Form von Landwirtschaft erfolgreich sein.

Minimale Eingriffe und gezielte Unterstützung der natürlichen Wachstumsprozesse bringen genügend Ertrag für die 3-köpfige Familie. Der "Wildwuchs" entpuppt sich als ausgeklügelte Natur.
Es geht um einen achtsamen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde.
Das Motto "reduce, reuse, recycle, upcycle" eröffnet ganz neue Perspektiven, die bei der umfassenden Versorgung der Weltbevölkerung wegweisend sein könnten: Gewährleistung von Nahrung für Jedermann, gerechte Verteilung vom Überfluss.
Die zusätzlich geplante Einrichtung eines neuen, grösseren Zendos und mehrerer Gemeinschaftsunterkünfte lassen die Farma Transforma zu einer Keimzelle eines anderen Lebensentwurfs werden.

Erfüllt mit neuen Gedanken und Ideen und Eindrücken verlassen wir dieses Stückchen Paradies und geniessen noch einen Nachmittag im umtriebigen Banja Laktaši. Am Abend ist ein Konzert angesagt. Alexandra verzaubert uns mit ihrer Stimme. Ein erster Abschied steht an. Bernadette wird bereits morgen in die Schweiz zurück reisen.

Cornelia Scheibner

Alle Artikel anzeigen

Kommentare

Kommentar von Weiss Elisabeth |

Danke euch , dass wir dabei sein dürfen! Herzensgruss Elisabeth

Kommentar von Maria-Christina Eggers |

Bernadette ist gut wieder nach Hause zurückgekehrt. Und ich wünsche euch, eurer Gruppe noch weitere erfüllende und berührende Tage. Danke für die Berichte!
Maria-Christina

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 9.